Decoding the genetics of synaesthesia -

Mitmachen!

Haben Buchstaben, Zahlen, Wochentage oder Monate des Jahres in Ihren Gedanken bestimmte Farben? Wenn dem so ist, möchten wir Sie einladen, an unserer Studie teilzunehmen.

 

Czech flag Česky English flag English Bandera Español Español Nederlandse vlag Nederlands

 

Menschen mit Synästhesie haben Erfahrungen, in denen ihre Sinne miteinander verbunden werden. Während einige Synästhetiker Buchstaben, Wochentage oder Monate des Jahres mit Farben in Zusammenhang bringen, spüen andere einen bestimmten Geschmack auf der Zunge beim Aussprechen eines Wortes, oder erfahren lebendige Empfindungen, die Farben, Formen, Texturen und Bewegungen hervorrufen beim Anhören von Musik. Menschen mit Synästhesie empfinden in der Regel keinen Nachteil durch diese Assoziationen und sagen oft, dass es Spaß macht, Buchstaben in Farben zu sehen, oder den Geschmack von Worten zu kosten.

Nach aktuellen Schätzungen haben 2-5% aller Menschen synästhetische Erfahrungen. Frühere Untersuchungen haben gezeigt, dass Synästhesie in bestimmten Familien häufiger vorkommt. Über die genetische Ursache dieses Phänomens ist jedoch noch sehr wenig bekannt. Wir untersuchen die Genetik der Synästhesie einerseits um zu entdecken wie diese faszinierende Eigenschaft entsteht. Andererseits wollen wir auch die neuronalen Verbindungen im menschlichen Gehirn erforschen, die relevant sind für sensorische Verarbeitung und Wahrnehmung.

 Für einige unserer genetischen Studien, suchen wir Personen mit Synästhesie, die nicht miteinander verwandt sind. In anderen Studien sind wir jedoch daran interessiert Familien mit mehreren Synästhetikern zu finden, auch wenn ihre Erfahrungen verschiedener Art sind. Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte an, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Bitte befolgen Sie danach die Anweisungen um den Synästhesie – Einstufungstest zu machen. Wenn Ihre typische Art der Synästhesie für unsere Studie geeignet ist, werden wir Sie einladen, eine kleine Speichelprobe abzugeben, aus der wir Ihre DNA für genetische Studien ableiten werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie die Tests ganz einfach von zu Hause aus machen können. Für Ihre Teilnahme sind keine Reisen erforderlich.

Das Projekt Entschlüsselung der Genetik von Synästhesie wird organisiert und finanziert durch die Abteilung Sprache und Genetik am Max-Planck-Institut für Psycholinguistik, Nimwegen in den Niederlanden, unter der Leitung von Prof. Dr. Simon E. Fisher. Die verschiedenen Synästhesie Studien werden von Dr. Amanda Tilot und Dr. Sarah Graham koordiniert. Wenn Sie Fragen zu dieser Studie haben, wenden Sie sich bitte an uns: synaesthesia@mpi.nl

 Fsharp_cello_SamanthaMoore25April2014

 

Samantha Moore ist eine Filmemacherin. In ihrem Film "An Eyeful of Sound (2010)" hat sie Erfahrungen von Menschen mit audio-visueller Synästhesie dokumentiert. Ihre Arbeit wird durch den Wellcome Trust finanziert.

 

Teilnahme mit einem mobilen Gerät 

  1. Laden Sie den SynQuiz herunter, entweder vom Apple Store, oder vom Google Play Store. (Bitte beachten Sie, dass der App nur durch androide Geräte mit einem 4.4 System oder neuer unterstützt wird.) 
  2. Machen Sie den ganzen Test.
  3. Klicken Sie "Registrieren" und geben Sie Ihre Daten ein, dann klicken Sie "Weiter".
  4. Wenn Sie alle Informationen zur Studie gelesen haben, kreuzen Sie das Kästchen an und klicken "Registrieren".
  5. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Meldung "Anmeldung erfolgreich" sehen. Sie werden demnächst eine Email zur Bestätigung erhalten.

 

Teilnahme übers Internet

  1. Bitte füllen Sie das untenstehende Formular aus.
  2. Befolgen Sie die Anweisungen um den Synaesthesietest zu machen.
  3. Vergewissern Sie sich, dass Sie synaesthesia@mpi.nl in das Feld "share your results with a researcher" eingeben.

 

Falls sich Ihre Art Synaesthesie eignet zur Teilnahme an unserer Studie, werden wir Sie bitten, eine kleine Speichelprobe abzugeben, woraus wir Ihre DNA ableiten können für die Genetikstudien.

Falls Sie die Testserie bereits vorher einmal gemacht haben, ist es überflüssig dies nochmals zu tun. Wenn Sie sich auf unserer Webseite angemeldet haben, gehen Sie bitte zu synesthete.org und geben Sie synaesthesia@mpi.nl in das Feld "share your results with a researcher" ein.

Das Informationsblatt zur Studie können Sie hier herunterladen.

 Anmeldeformular

Falls dieses Formular nicht funktioniert, bitte hier clicken.

Last checked 2015-07-28 by Amanda Tilot
Language and Genetics

 

Street address
Wundtlaan 1
6525 XD Nijmegen
The Netherlands

Mailing address
P.O. Box 310
6500 AH Nijmegen
The Netherlands

Phone: +31-24-3521443
Fax: +31-24-3521213

 

Director:
Simon E. Fisher

Secretary:
Martina Bernhard