You are here: Home Q&A Fragen und Antworten Warum brauchen wir feste Rechtschreibregeln?

Fragen und Antworten

Questions and Answers English  Vragen en Antwoorden Nederlands

Gibt es etwas, das Sie schon immer über Sprache wissen wollten? Vielleicht haben wir die Antwort! Forscher vom Max Planck Institut für Psycholinguistik beantworten hier Fragen über Sprache von Menschen, die selber keine Sprachforscher sind. Falls Sie auch eine Frage über Sprache haben, schicken Sie sie uns hier! MPI Forscher schreiben regelmäβig Antworten auf die uns zugesendeten Fragen und machen diese über die hiesige webpage einsehbar. Besuchen Sie uns wieder, um durch zukünftige Fragen und Antworten mehr über Sprache zu lernen.

Warum brauchen wir feste Rechtschreibregeln?

Stellen Sie sich vor, Sie werden gebeten einen Brief an einen Freund zu schreiben und sollen dabei ausschließlich Zahlen und Satzzeichen verwenden. Eventuell finden Sie einen Weg die Zeichen so zu benutzen, dass sie die Laute ihrer Sprache darstellen. Aber wie sollte Ihr Freund dieses neue Alphabet entschlüsseln um den Brief zu lesen? Sie beide hätten zuvor gemeinsam festlegen müssen, wie Worte geschrieben werden. Dadurch hätten Sie zusammen eine gemeinsame Rechtschreibung erfunden.

Genau wie der Schlüssel zu einem Code, ist Rechtschreibung eine vereinheitlichte Art und Weise, Buchstaben oder andere Schriftzeichen mit den Lauten einer Sprache zu verbinden. Zusammen eine Rechtschreibung zu benutzen, bedeutet dass die Sprecher einer Sprache auch schriftlich miteinander kommunizieren können. Die Form der Zeichen spielt dabei keine große Rolle. Es ist nur wichtig zu verstehen, wie die jeweiligen Zeichen (Grapheme) die Laute, die wir in der Sprache benutzen (Phoneme), darstellen.

3.07D

Viele Sprachen verwenden zwar die gleichen Schriftzeichen, drücken damit aber verschiedene Laute aus und haben daher auch eine unterschiedliche Rechtschreibung. Sowohl die deutsche als auch die englische Rechtschreibung benutzen Zeichen des lateinischen Alphabetes und beide Sprachen haben viele Graphem-Phonem Übereinstimmungen. Die Relation zwischen dem Buchstaben 'l' und des Lautes 'l' sind im englischen Wort light und im deutschen Wort Licht im Grunde identisch. Allerdings entsprechen die Buchstaben 'th' im Englischen anderen Lauten (z.B. theatre) als im Deutschen (z.B. Theater). Diese Regeln müssen gelernt werden,  um die geschriebenen Wortformen richtig aussprechen zu können.

Bei der Frage, was eine gute Rechtschreibung ausmacht gehen die Meinungen auseinander. In der Regel sollten in der Rechtschreibung alle Laute dargestellt werden, die bedeutungsunterscheidend  sind. Idealerweise geschieht dies mit so wenig Zeichen und Regelkonventionen wie möglich. Dieser ideale Fall kommt jedoch nur selten vor. Nehmen wir als Beispiel die englische Sprache: Die Worte 'pint' und 'print' unterscheiden sich in ihrer Schreibweise kaum voneinander, werden aber völlig anders ausgesprochen. Kleine Macken und Ungereimtheiten in der Rechtschreibung haben jedoch auch ihre Vorteile. So werden häufig geschichtliche Informationen widergespiegelt, sprach-kulturelle Zusammenhänge verdeutlicht und unterschiedliche Dialekte berücksichtigt.

Lila San Roque & Antje Meyer
Übersetzt von Manu Schuetze, Franziska Hartung & Katrin Bangel

Weiterlesen?

Online encyclopedia of writing systems and languages (link)
The Endangered Alphabets Project (link)
Scriptsource: Writing systems, computers and people (link)

About MPI

This is the MPI

The Max Planck Institute for Psycholinguistics is an institute of the German Max Planck Society. Our mission is to undertake basic research into the psychological,social and biological foundations of language. The goal is to understand how our minds and brains process language, how language interacts with other aspects of mind, and how we can learn languages of quite different types.

The institute is situated on the campus of the Radboud University. We participate in the Donders Institute for Brain, Cognition and Behaviour, and have particularly close ties to that institute's Centre for Cognitive Neuroimaging. We also participate in the Centre for Language Studies. A joint graduate school, the IMPRS in Language Sciences, links the Donders Institute, the CLS and the MPI.

 

Schicken Sie eine Frage an die Forscher vom MPI:

Outlined font 1,5 pt wide cirkle 3 pt.


Dieses Projekt wurde von Katrien Segaert, Katerina Kucera und Judith Holler ins Leben gerufen.

Im Moment wird dieses Projekt koordiniert von:
Katerina Kucera
Sean Roberts
Agnieszka Konopka
Gwilym Lockwood
Connie de Vos

Ehemalige Mitglieder:
Joost Rommers
Mark Dingemanse