You are here: Home Q&A Fragen und Antworten Was haben das Erlernen einer natürlichen Sprache und das Erlernen einer Programmiersprache gemeinsam?

Fragen und Antworten

Questions and Answers English  Vragen en Antwoorden Nederlands

Gibt es etwas, das Sie schon immer über Sprache wissen wollten? Vielleicht haben wir die Antwort! Forscher vom Max Planck Institut für Psycholinguistik beantworten hier Fragen über Sprache von Menschen, die selber keine Sprachforscher sind. Falls Sie auch eine Frage über Sprache haben, schicken Sie sie uns hier! MPI Forscher schreiben regelmäβig Antworten auf die uns zugesendeten Fragen und machen diese über die hiesige webpage einsehbar. Besuchen Sie uns wieder, um durch zukünftige Fragen und Antworten mehr über Sprache zu lernen.

Was haben das Erlernen einer natürlichen Sprache und das Erlernen einer Programmiersprache gemeinsam?

Programmiersprachen werden in der Regel Jugendlichen oder Erwachsenen beigebracht - ähnlich wie Fremdsprachen. Diese Art des Lernens nennt man "explizites Lernen". Im Unterschied dazu haben wir alle unsere Muttersprache in frühester Kindheit implizit gelernt. Kindern braucht man nicht explizit beizubringen wie man Sprache benutzt, sie lernen durch Beobachtung und Übung. Eine Grundvoraussetzung, die diese Art von Lernen erst möglich macht ist die interaktive Natur von Sprache: Menschen stellen Fragen und beantworten diese, teilen mit, wenn sie etwas nicht verstehen und verhandeln bis sie es dann verstehen (Levinson 2014). Programmiersprachen andererseits sind passiv: Sie führen Anweisungen aus und spucken Fehlermeldungen aus, aber sie finden Code nicht interessant oder langweilig und stellen auch keine Fragen.

Computers. Source: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:US_Navy_101106-N-8863V-113_Girl_Scouts_compete_in_the_Mission_Ocean_Challenge_during_the_USS_California_Science_Experience_at_Naval_Surface_Warfare.jpg

Deshalb ist es manchmal schwierig in einer Programmiersprache zu denken, also Anweisungen umfassend und komplett eindeutig zu formulieren. Die gute Nachricht ist, dass viele moderne Programmiersprachen die selben Konzepte und Strukturen benutzen, weil sie alle auf den selben Prinzipien beruhen. Das bedeutet, dass es oft relativ einfach ist eine zweite Programmiersprache zu lernen, wenn man bereits eine andere gut beherrscht. Eine Fremdsprache zu lernen bedeutet da oft wesentlich mehr Aufwand. Eines ist jedoch klar: Es wird immer wichtiger beide Arten von Sprache zu beherrschen.

Weiterführende Literatur

The children who learned to use computers without teachers

Levinson, S. C. (2014). Pragmatics as the origin of recursion. In F. Lowenthal, & L. Lefebvre (Eds.), Language and recursion (pp. 3-13). Berlin: Springer. Link

 

By: Julia Udden, Harald Hammarström and Rick Janssen

Aus dem Englischen übersetzt von Tayo Takada & Sebastian Sauppe

About MPI

This is the MPI

The Max Planck Institute for Psycholinguistics is an institute of the German Max Planck Society. Our mission is to undertake basic research into the psychological,social and biological foundations of language. The goal is to understand how our minds and brains process language, how language interacts with other aspects of mind, and how we can learn languages of quite different types.

The institute is situated on the campus of the Radboud University. We participate in the Donders Institute for Brain, Cognition and Behaviour, and have particularly close ties to that institute's Centre for Cognitive Neuroimaging. We also participate in the Centre for Language Studies. A joint graduate school, the IMPRS in Language Sciences, links the Donders Institute, the CLS and the MPI.

 

Schicken Sie eine Frage an die Forscher vom MPI:

Outlined font 1,5 pt wide cirkle 3 pt.


Dieses Projekt wurde von Katrien Segaert, Katerina Kucera und Judith Holler ins Leben gerufen.

Im Moment wird dieses Projekt koordiniert von:
Katerina Kucera
Sean Roberts
Agnieszka Konopka
Gwilym Lockwood
Connie de Vos

Ehemalige Mitglieder:
Joost Rommers
Mark Dingemanse